Freitag, 10. November 2017

#2 favefriyay - Antitranspirant Routine

*Werbung








Wir wissen alle, dass Aluminumsalze kontrovers diskutiert wird. Wie schädlich es ist, kann ich nicht beurteilen. Ich entschied mich dennoch DEOs zu nehmen welche keine AS enthalten.

Ich musste leider feststellen, dass man ohne AS nun mal mehr schwitzt. Schweiß an sich stinkt nicht. Die Ursache für muffige Axelhöhlen sind die Poopoo (Ausscheidungen) von auf unserer Haut lebenden Bakterien. Ja, ist kein Scherz… Mit diesem Wissen habe ich dann folgendes gemacht:
  1. ich sorge dafür, dass keine Haare mehr da sind. Ich führe das hardcorevariante Epilieren durch. Es ist eine ziemlich saubere, aber auch schmerzvolle Angelegenheit.
  2. Regelmäßig nutze ich Peeling Massageschwamm – um abgestorbene Haut zu minimieren.
  3. Vor dem Wäschewaschen, sprühe ich je nach Faser entweder Essig (verdünnt) oder Hygienespray auf den betroffenen Bereich am Oberteil.
Meine Theorie zu meinem Vorgehen: Ich denke, die Schuppenstruktur unserer Haare (Axel) bieten die Bakterien zusätzliche Behausung. Ich weiß nicht ob es stimmt, aber wenn meine Axel nackt sind, riechen sie weniger oder gar nicht. Ich schätze auch, dass Bakterien oder Ihre Poopoo in Klamotten hängen bleiben und verursachen Gerüche. Du kennst das bestimmt. Manche Oberteile miefen schneller als andere.



Irgendwann bin ich auf L'OCCITANE en Provence gestoßen und dachte, ich probiere es mal aus. Mich hat zwar der Preis ein wenig abgeschreckt, aber irgendwie hat mich die Marke angesprochen. Das Beste aus der Provence, Naturbewusstsein und so weiter. Ob es stimmt ist eine andere Sache.
Ich habe das L'OCCITANE Sommer-Verbene Deo-Stick im Gebrauch. Ich habe es in April 2017 gekauft und es ist immer noch nicht leer. Nun habe ich mal den L'OCCITANE Cetrat Deo-Stick gekauft (eigentlich für den Mann), aber es duftet auch sehr schön zitronig.

Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Lilo Boralin | All rights reserved.
Blog Layout Created by pipdig